Diese Webseite ist den bemerkenswerten Frauen gewidmet, die ungeachtet der Vorurteile ihrer Zeit Musik von hoher Qualität schufen und deren Werke es verdienen, besser bekannt zu werden.

Ich hatte bisher noch keine Zeit, die Seite vollständig ins Deutsche zu übersetzen. Es folgt deshalb eine kurze Zusammenfassung.

Livre = Buch

„Les Compositrices en France au XIXe siècle“, erschienen im März 2006 bei Fayard in Paris, bildet die Grundlage dieser Seite. Das Buch ist eine revidierte Version meiner Dissertation (2004) und stellt die erste umfassende Studie über Komponistinnen eines europäischen Landes über einen langen Zeitraum dar, die sowohl soziologische als auch musikwissenschaftliche Aspekte der Lebensläufe und Arbeiten untersucht.

Mehr als zehn Jahre andauernde Recherchen machten es mir möglich, ein unvermutetes musikalisches Erbe aufzudecken. Ich machte Gebrauch von einigen bahnbrechenden Werken, untersuchte aber auch zahlreiche Quellen unter neuem Blickwinkel und entdeckte eine große Zahl musikalischer Werke als Manuskripte und/oder gedruckte Ausgaben. Mein persönliches Lexikon enthält mehr als 1000 Namen, von denen rund 20 Komponistinnen einem sehr hohen Qualitätsstandard zuzurechnen sind. Sie schrieben für alle musikalischen Gattungen und genossen öffentliche Anerkennung und den Respekt ihrer Zeitgenossen.

Conférences = Vorträge

Ich biete Vorträge (mit Tonbeispielen) sowie Gesprächskonzerte (unter Beteiligung von Musikern) über eine Vielfalt von Themen an: Komponistinnenporträts; Musikalische Ausbildung von Frauen; Der Status professioneller Musikerinnen; Große Pianistinnen; Orchestermusikerinnen; Das feministische Bewusstsein französischer Komponistinnen etc.

Da ich dreisprachig bin, kann ich Vorträge in Französisch, Englisch oder Deutsch anbieten.

Calendrier = Kalender

Ich weise weltweit auf Konzerte hin, die Werke französischer Komponistinnen enthalten, sowie auf Vorträge zu verwandten Themen. Sollten Sie von weiteren Veranstaltungen wissen, die ich übersehen habe, so sind Sie herzlich eingeladen, mich darüber zu informieren.

Galerie

Ich präsentiere in Kurzform einige Komponistinnen, in manchen Fällen mit einem Porträt oder Foto.

Partitions = Musikalien

Verzeichnis lieferbarer Musikalien, fortlaufend revidiert, um Neuerscheinungen aufzunehmen.

Enregistrements = Tonaufnahmen

Verzeichnis erhältlicher Tonaufnahmen, ebenfalls fortlaufend revidiert.

Bibliographie

Auflistung der für meine Recherchen benützten Literatur, regelmäßig ergänzt durch Neuerscheinungen.

Liens = Links

Links zu Webseiten über Frauen und Musik, Komponistinnen sowie Verleger, Bibliotheken, Gesellschaften und Interpreten, die auf diese Themen spezialisiert sind.

À l’aide! = Hilfe!

Eine Liste von Werken, die derzeit als verschollen gelten, aber vielleicht auf irgendwelchen Dachböden schlummern!

 

Bitte nehmen Sie Kontakt auf, wenn Sie Fragen und Anmerkungen haben:

launay-cook@gmx.net